- Das Programm  RToolHan.exe - - Das Programm  RToolHan.exe -
Dieses Programm besteht aus einer Zusammenfassung von mehreren Utilitys mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Einige dieser Anwendungen setzen allerdings für die Nutzung des kompletten Leistungsumfangs “vollständige Adminrechte” voraus. Diese können Sie erhalten, wenn Sie das Programm mit der Option “Als Administrator ausführen” (rechter Mausklick auf das zu startende Programm) ausführen. RToolHan.exe stellt zurzeit folgende Programmkomponenten zur Verfügung. Registry durchsuchen. Ausgabe von Schlüssel- und Datenwerte der Registry. Informationen über verwendete Netzwerkadapter. Informationen und Funktionen im Zusammenhang mit Serververbindungen. Ping - Analysen und IP - Adressenbestimmung. Trace - Funktionen zur Routenverfolgung im Internet. Domaineintragungen - WhoIs - abfragen. Zusätzliche Informationen über Top-Level Domäne. Eintragungen zur einmaligen bzw. permanenten Ausführung von Programmen in die Registry. Administratortool, welches hauptsächlich in Verbindung mit einer komfortablen und größtenteils automatisierten EDV-Raum-Administration zum Einsatz kommt. Nachfolgend sind einige Screenshots der Programmsammlung dargestellt. Der aktuelle User-Status sowie das verwendete Betriebssystem sind oben links eingeblendet. Die Datenbezeichner (Variablenname) der Registry wurden hinsichtlich der Vorgabe - der Begriff “run” muss hier enthalten sein - untersucht. Im Bereich HKEY_Local_Machine wurden 1308 Eintragungen gefunden. Durch das Anklicken einer Zeile werden die zugehörigen Datenzeilen markiert. Hinweis: Bedingt durch den verwendeten rekursiven Algorithmus ist es normal, dass der sichtbare Zähler zeitweise pausiert. Nach Ablauf der “Rücklaufzeit” zählt dieser dann weiter. Der problematische Bereich  “KEY_Local_Machine” kann nur in Verbindung mit den vollen Administratorenrechten erfolgreich untersucht bzw. gelistet werden. In Verbindung mit den eingeschränkten Administratorenrechten ist eine Ausgabe dieses Bereiches nicht möglich. Das Ausgabefeld bleibt folglich leer. Der Bereich Netzwerk dient nicht nur der Informationsbeschaffung, sondern ermöglicht u. a. auch auf einfachste Weise permanente Verbindungspfade zu erstellen bzw. zu löschen. Durch das Anklicken (Doppelklick) einer gelisteten Adresse wird der zugehörige DNS-Name ermittelt. Dieses gilt sowohl für das Intra- als auch für das Internet. Mithilfe der Buttons “Liste kürzen” werden alle nicht aktiven IP-Adressen aus der Liste entfernt. Diese Funktion ist nicht nur im Rahmen einer Druckausgabe, sondern auch bei der Überprüfung großer Adressenbereiche äußerst nützlich. Die Trace-Funktion ermöglicht einen Überblick über die durchlaufenen einzelnen Knotenpunkte. Auch diese Funktion ist im Intra- und im Internet einsetzbar. Im Programmabschnitt “WhoIs” können Informationen hinsichtlich der einzelnen Domain ausgegeben werden. Die optionalen Prüfungsvorgaben ermöglichen eine schnelle Überprüfung der einzelnen Top-Level Domains. Diese Überprüfung erfolgt unabhängig von der Top-Level- Domainangabe im Domaineingabefeld. Dieser Programmabschnitt dient ausschließlich dem Bereich “Raumadministration” und setzt spezielle Programmkonfigurationen und Programmpakete  voraus. Siehe hierzu die Seite “EDV- Raumadministration”. Programmhinweis: Dieses Programm benötigt keine spezielle Installation. Es kann durch Anklicken jederzeit und von jeder Datenquelle, insbesondere von einem Stick aus, gestartet werden.